Sie befinden sich hier Presse Presse CDs

Rezensionen zu unseren CDs

Jahresbilder

Felix Mendelssohn Bartholdy

"[...] das bestens disponierte Vocalconsort Leipzig mit seinem ausgewogenen und runden Klang, seiner bestechenden Intonation und seiner vorbildlichen Sprachbehandlung [...]

[...] entstehen spannende neue Klangbilder altbekannter Stücke. Auch die Arrangements der Klavierwerke und der Duette und Lieder fügen sich im neuen Klangbild schlüssig in den Ablauf des Zyklus ein. Das Bläserquintett ensemble DiX und die Harfinistin Ellen Wegner begleiten den Chor umsichtig und inspiriert."
Chorzeit, Oktober 2017

Die Zerstörung Jerusalems

Ferdinand Hiller

"Es ist bemerkenswert, über wie viele ausgezeichnete Ensembles die Stadt verfügt. In diesem Fall überzeugen der Gewandhauschor und das Leipziger Vocalconsort unter dem Dirigat von Gregor Meyer [...] uneingeschränkt: Durchsichtigkeit, Textdeklamation und Klangschönheit des Chors sind vorzüglich."
Das Orchester, 12/2012

"Ein hervorragend homogener [...] Chor, dem es trotzdem nicht an gehörigem Temperament gebricht, trotz aller Üppigkeit eine immer vorhandene Transparenz, kein Verwaschen, keine klappernden Einsätze, eine hohe Dramatik. So muss man ein großes Werk angehen, wenn man es wieder bekannt machen will. [...] Hier stimmt alles: Anspruch, Umsetzung und die letztendlich hörbare Begeisterung der Sänger [...]. Eine würdige Reanimation Hillers, über die Gregor Meyer und seine Ensembles zu Recht zufrieden sein dürfen."
MDR Figaro, 25. Juli 2012

"Hillers "Zerstörung Jerusalems" ist eine wertvolle Wiederentdeckung. Das Werk steht in unmittelbarer Nachbarschaft zu den großen Oratorien Felix Mendelssohns und schließt eine wichtige Repertoire-Lücke."
NDR.de, 25. Juni 2012

And we all shine on

Vocalconsort feat. Matthias Knoche und Ekky Meister

"Sehr empfehlenswert." 
Schweriner Volkszeitung, 2. August 2012

"Das Vocalconsort gehört zu den innovativsten Leipziger Ensembles, aber ein Crossover-Projekt zu Ehren von Lennons Doppeljubiläum 2010, und das Ganze noch bei den Jazztagen, das hätte man dann doch nicht erwartet. Gut, dass sich die Truppe später noch einmal vor die Aufnahmegeräte stellte, denn 'And we all shine on' ist es wert, der Nachwelt überliefert zu werden: zauberhaft, wie die 30 Sänger in bester Vocal Pop Manier ihre Harmonien unter Matthias Knoches ausdrucksvolle Melodien tupfen. [...] Eine fantastische CD – längst nicht nur für Lennonfans geeignet!"
Kreuzer Leipzig, 2011

Freut euch und jubilieret!

Geistliche Vokalmusik von Sethus Calvisius

"Gregor Meyer widmet sich diesen Kompositionen mit dem Vocalconsort Leipzig und dem Ensemble Noema Leipzig in angemessener Weise: Die Vokalisten agieren klangorientiert, die Stimmen verschmelzen im halligen Raum des Doms zu Wurzen zu einem eher großflächigen Ansatz. Lebendigkeit und Beweglichkeit prägen das Bild. [...] die von Calvisius großflächiger und repräsentativer angelegten Sätze gelingen auf die beschriebene Weise sehr überzeugend. [...] Meyer und seine Ensembles machen sich für interessantes Repertoire stark, das auch in Zukunft Aufmerksamkeit von Interpreten und Hörern verdient."
klassik.com, 31. Januar 2010

"...Umso beachtlicher ist es, dass das Vocalconsort Leipzig zusammen mit dem Ensemble Noema unter der Leitung von Gregor Meyer eine CD mit auschließlich geistlicher Vokalmusik von Calvisius eingespielt hat. Der Silberling mit den 20 deutschen und lateinischen Musiken ist zweifellos eine Entdeckung, die durch den lupenreinen Gesang des Kammerchores noch ihr i-Tüpfelchen bekommt. Unbedingte Kaufempfehlung – nicht nur für Freunde später Renaissance-Musik!"
Kreuzer Leipzig, 10/2009

Kumm bi de Nacht

Deutsche Volkslieder

"Musikalisch lohnend ist die Aufnahme [...] allemal. So kann man das Album als eine kleine Reise durch die musikalischen Epochen vom 16. Jahrhundert bis heute hören. [...] Das Vocalconsort Leipzig erweist sich dabei als Ensemble erster Güte. Die Sänger produzieren einen schwerelosen, duftigen Klang, so kommen die Stücke in ihrer Schlichtheit und Raffinesse ideal zur Geltung."
Neue Chorzeit, Oktober 2009

"Mit gewinnender Frische nimmt sich hier das Vocalconsort Leipzig dem Volksliederreportoire an [...]. Zupackende Herzlichkeit, aber auch klangliche Zartheit und überzeugende Phrasierung und Artikulation erwecken diese allgemein bekannten Melodien zum Leben. Für Abwechslung sorgen auch die stimmungsvollen Sätze des Dirigenten Gregor Meyer [...] Die Aufnahme beweist zweierlei, nämlich erstens, dass Volksliedhaftes nach wie vor aktuell ist und berühren kann, und zweitens, dass dieses Reportoire ausreichend Potenzial bietet, um von exzellenten Chören wie diesem zu großer Kunst gebracht zu werden."
Chor und Konzert, 3/2009

"Das Ensemble besticht in der auschließlich a-cappella eingesungenen Aufnahme durch lebendige Interpretation mit durchweg schlankem, frischem Klang [...]. Dabei lässt die wohl gewählte Mischung aus altbekannten und neu zu entdeckenden Liedern, sowie raffiniert neu arrangierte Sätzen in ihrer Vielfalt keinen Moment lang Langweile aufkommen. Kurzum – eine gelungene CD für alle Freunde der Vokalmusik, all jene, die selbst gerne singen und alle, die sich von der Fülle des deutschen Liedgutes überraschen lassen wollen."
Musik in Sachsen, 2/2009

Sigfrid Karg-Elert

Das geistliche Chorwerk

"An outstanding recording from Leipzig"
Karg-Elert Archiv England, Newsletter Mai 2009

"...kostbare Kleinodien!"
Operapoint, 3/2009

"... eine bemerkenswerte Einspielung. [...] Wohltuend die perfekte Stimmführung der Chöre, die es erlaubt, auch hoch romantische Klänge ohne falsches Pathos umzusetzen. Das oft vermeintlich expressive Vibrato ist einer relativ schlichten Klanggebung gewichen, ausdrucksstark in allen Text- und Dynamikvarianten. [...] absolut hörenswert!"
Musik & Kirche 1-2/2009

"Referenzeinspielung! [...] Die Wiedergabe der chorischen Werke durch den Gewandhauschor und das Vocalconsort Leipzig zeichnet sich – instrumental begleitet wie a-cappella – durch eine geschmeidige und stimmlich ausgeglichene, wo es angezeigt ist zugleich aber auch zu vitaler Kraft sich auffschwingende Klangebung aus."
organ – Journal für die Orgel, 4/2008

"... das gesamte geistliche Chorwerk [...] ist wunderbar. Karg-Elert schrieb keine Note zu viel, und Gregor Meyer trägt mit seinen Leipziger Sängern einen jeden davon auf Händen."
Leipziger Volkszeitung, 28.11.2008

Frohlocket!

Advents- und Weihnachtsliedsätze im zeitlichen Wandel

"Das Vocalconsort Leipzig hat sich in den letzten Jahren in die erste Reihe der sächsichen Chorszene gespielt. Bezeichnend für die Arbeit des Ensembles unter der Leitung des neuen Gewandhauschorleiters Gregor Meyer ist neben einer interessanten Reportoiregestaltung und der viel gelobten geschlossenen und leichten Klangebung auch die immerwiederkehrende Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern. Gemeinsame Konzerte mit dem mehrfach ausgezeichneten Organisten Johannes Unger [...] gehören mittlerweile zum kontinuierlichen Schaffen. Mehr noch: Ensemble und Organist sind [...] auf einer Weihnachts-CD zu hören [...]. Alles in allem ein Programm, was konzeptionell und interpretatorisch Weihnachten würdig zum Klingen bringt. "Frohlocket ist im Übrigen die Debut-CD- des Vocalconsort – ein äußerst gelungener Einstieg des Ensembles."
Musik in Sachsen